Bitcoins investieren

Ab hier handelt jeder auf eigene Gefahr!

Ich gebe auf dieser Seite lediglich Empfehlungen, was man wo mit seinen gekauften Bitcoins machen kann. Allerdings muss sich jeder Leser bewusst sein, dass das Investment einer derart volatilen Währung wie eben dem Bitcoin auch in einem Totalverlust der eingesetzten Mittel enden kann!

Von daher: Setzt bitte nur Mittel ein, die ihr auch für euch verantworten könnt!

Und wie immer beim Echtgeld-Einsatz gilt vor allem: Erst denken (und viel lesen) – dann handeln.

 

Grundsätzliches zum Investieren von Bitcoins

Ein wichtiger Grundsatz beim Investment von Mitteln ist meines Erachtens eine gewisse Diversifikation.

Das Streuen des potentiellen Einsatzes auf verschieden Seiten dient zum einen natürlich der Minderung an Risiken, was den möglichen Verlust von Mitteln betrifft, als auch der Optimierung der Gewinne unter Berücksichtigung und Einsatz diverser Methoden des Investments.

Die einfachste Art, einen Gewinn zu erzielen, bieten die bereits vorgestellten Bitcoin-Wallets coinbasexapo und bitcoin.de.

Hier kann man ohne großen Aufwand und nur wenigen Klicks mit seinen bereits gekauften Bitcoins auf Kursschwankungen reagieren und per buy/ sell-Option auf schnelle Gewinne setzen. 

Diese Methode erfordert allerdings bereits eine gewisse Mindesthöhe an Mitteln, um sich auszuzahlen.

Wer eine eher moderate aber strategische Gewinn-Entwicklung bevorzugt und einer gewissen Investitions-Dauer gegenüber nicht abgeneigt ist, kann auch bereits mit dem Einsatz geringer Mittel beachtliche Gewinne über einen längeren Zeitraum erzielen.

 

Die Seriösität einer Investment-Seite einschätzen

Dieser Punkt ist sicherlich der schwierigste, kann aber durch den Einsatz des gesunden Menschenverstandes bereits wieder auf ein geringes Risikomaß  reduziert werden.

Es gibt durchaus Faktoren, die mir helfen, einzuschätzen, wie hoch das Risiko für den Einsatz meiner Mittel auf einer bestimmten Seite sind. Dazu zählen auf jeden Fall die Betreiber-Daten, die man bei jeder Website im Internet mittels einer einfachen whois-Domainabfrage erhalten kann. Wenn ich hier in eindeutige Daten zur Identifizierung und bestenfalls auch noch die Kontakt-Möglichkeit des Betreibers Einsicht erhalte (die ja dann auch überprüfbar sind), ist dies meines Erachtens bereits ein positives Indiz für die Seriösität der Seite im Mindestmaß.

Hilfreich sind auch Seiten wie z.B. hyip-zanoza.me, welche nichts anderes tun, als eben so viele Investment-Seiten wie möglich (und das sind einige – Tendenz stündlich steigend) zu monitoren und auch unter Zuhilfenahme der Einschätzung von Nutzern dieser Seiten entsprechend Empfehlungen und/ oder Warnungen zu formulieren. 

Aufgrund dieser Einschätzung ist es auch Laien problemlos möglich, schon im Vorfeld die Spreu vom Weizen zu trennen und aktiv Risiko-Minimierung zu betreiben.

Ein gewisses Rest-Risiko lässt sich aber auch trotz Durchführung dieser und ähnlicher Maßnahmen niemals völlig ausschliessen!

Also bitte immer Vorsicht – zumindest, was die Höhe einer potentiellen Erst-Anlage betrifft!

 

Seiten für Bitcoin-Investment

mypayingcryptoads.com: Diese Seite bietet die Möglichkeit, Beteiligungen an Werbemitteln mit Bitcoins zu kaufen und durch eine tägliche Provision längerfristig Umsätze zu generieren.

Man kauft sogenannte Adpacks (Preis Stand Mai 2017: 0.01 btc) und erhält pro Adpack eine tägliche Gewinnbeteiligung in Höhe von 2% des gesamten Einsatzes.

Diese staffeln sich wiederum in Preis und Höhe der Gewinnbeteiligung in fünf Kategorien zu jeweils 100 Stück. Je mehr Adpacks ich hier kaufe, desto höher also auch meine tägliche Provision. Auszahlungen der erwirtschafteten Umsätze sind ab einer Höhe von 0,01 btc zweimal im Monat möglich. Man braucht übrigens nicht immer neu zu investieren, sondern kann auch die erzielten Umsätze zum Erwerb weiterer Adpacks einsetzen. Somit bleibt mein Grund-Einsatz überschaubar, allerdings dauert es auf diese Art aber auch länger, bis ich in Gewinn-Bereiche vorstoße, die eine befriedigende Höhe erreichen.

Natürlich kann ich hier mittels einer gesunden Mixtur zwischen Erhöhung des Investitionsvolumens und Einsatz bereits erzielter Gewinne sowohl eine Reduzierung meines finanziellen Risikos, als auch eine Maximierung der täglichen Umsätze erreichen.

 

paynov.net: Eine reine Investitions-Seite mit diversen Plans (Finanz-Pläne), in welche man seine Bitcoins investieren kann. Ein erster vorsichtiger Versuch meinerseits war erfolgreich und ich konnte den versprochenen Gewinn auch auf mein Wallet auszahlen lassen, trotzdem begegne ich persönlich dieser Seite mit einem gesunden Misstrauen und entsprechender Vorsicht, was die Höhe der Investition angeht.

Aktuell habe ich hier noch einen 10$-Einsatz mit einer Gewinn-Erwartung von 450% nach 12 Tagen Laufzeit im Einsatz. Am Freitag, 12. Mai 2017 werde ich auf dieser Seite das Ergebnis dieser Investition bekannt geben (RSS-Feed schon abonniert?).

 

hourpaid.com: Die letzte Seite für den Moment, auf welcher ich aktuell eine Investition getätigt habe und mir nach Ablauf des Plans eine zumindest anfängliche Einschätzung des Risikos zutraue.

Spannend wird’s am 12. Mai 2017, ca. 21h – dann werde ich sehen, ob die Investition wie versprochen mit Gewinn wieder ausgezahlt wird.

Bericht folgt entsprechend aktuell!

Stay tuned!  😉 

 

Wie und wo kann ich meine erworbenen Bitcoins investieren und für mich arbeiten lassen?

Wie sichere ich meine Bitcoins am besten gegen Diebstahl ab?

 

UPDATE 15.05.2017 / 17:50 Uhr

paynov.net:

Der aktuelle Stand der Dinge:

paynov_screenshot

Eine Einzahlung über 9,99 € (Rundungsfehler?)

Eine Auszahlung über 10,18 €. Die hat auch geklappt.

Ein laufender Deposit über 10 €, der aber im Dashboard  nicht auftaucht (und auch sonst nirgendwo) und eigentlich einen Profit von rd. 45 € nach 12 Tagen hätte bringen sollen. 

Fazit: Nicht empfehlenswert. 

So verführerisch die Profit-Möglichkeiten auch dargestellt werden – wenn es schon im Kleingeldbereich nicht mit der Transparenz hinhaut, bin ich nicht bereit, noch mehr Geld zu Testzwecken zu verheizen.

 

hourpaid.com:

Der aktuelle Stand der Dinge:

hourpaid.com

Ursprüngliche Einzahlung 14,75 €.

Auszahlung nach Investment gesamt 15,93 €.

Von daher erstmal alles gut.

Problem ist hier nur, dass für Klein(-geld-) Anleger bis zu einem Investment von 300 $ nur 0,9 % Profit drin sind.

Diese zwar stündlich und für 120 Stunden, aber rechnet sich das wirklich?

Fazit: Wer bereit ist, ab 300 $ aufwärts zu investieren, kann hier theoretisch auch einen Profit von 3 % stündlich über 72 Stunden erzielen. Das ergäbe dann einen rechnerischen Profit von 1212 $. Nach drei Tagen

Klingt zumindest schon wieder sehr verführerisch.

Aber auch realistisch?

Ich habe da so meine Zweifel…

Es bleibt also spannend auf dem Gebiet „Bitcoin-Investment“.

Ich bleibe jedenfalls erstmal noch dran am Thema und halte euch hier auf klickst-du-hier.de auf dem Laufenden!

 

UPDATE 18.05.2017

Die Seite mypayingcryptoads.com hat (vorerst) sowohl Generierung als auch Auszahlung von Umsätzen eingestellt. 

Laut Infos durch die Admins der Seite werden zwar aktuell diverse Maßnahmen zum Restart durchgeführt und dabei auch ein Plan zur Auszahlung bereits erwirtschafteter Umsätze umgesetzt, ob das letztlich allerdings zum gewünschten Ergebnis führt, lasse ich mal dahin gestellt.

Fazit:

Investment auf HYIP’s ist und bleibt ein nahezu unkalkulierbares Risiko-Unterfangen.

Aber sonst würde es ja auch keinen Spaß machen…  😉 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.