Gedächtnisstüt-ZEN

Wasser ist Leben, Gedächtnisstüt-zen

Gedächtnisstüt-ZEN

Empty your mind.
Be formless, shapeless. Like water.
You put water into a bottle and
it becomes the bottle.
You put in a teapot, it becomes the teapot.
Water can flow, or it can crash.

Be water, my friend!

– Bruce Lee

Das Wasser als DAS Lebenselixier schlechthin gilt, bedarf wohl keiner weiteren Erklärung.
Vom ersten Moment unserer Existenz umgibt es uns und begleitet uns in unendlichen Variationen durch unser Leben.
Und trotzdem unterschätzen und vernachlässigen viele seine immense Bedeutung für unser körperliches und geistiges Wohlbefinden jeden Tag.

weiterlesen

ZEHN ZEN REGELN

zehn ZEN Regeln

Zehn ZEN Regeln oder warum du nicht allen Regeln folgen musst

 
Alle Leser, die sich dem Chaos verpflichtet fühlen, können an dieser Stelle erstmal aufhören zu lesen und sich anderen Dingen widmen.
Wie zum Beispiel ihre Wohnung aufzuräumen oder so…
Alle anderen: Befolgt jeden Tag die Regeln in oben angezeigter Grafik und ihr werdet ein reiches Leben voller Liebe und Inhalt und Glück und Gesundheit und ohne Steuern zahlen zu müssen leben. Einfach so.
Nur indem ihr ein paar einfache Regeln befolgt.

weiterlesen

Zeit zum Frühjahrsput-ZEN

 

View post on imgur.com

 

Zeit zum Frühjahrsputzen

 

Die Sonne ist wieder öfter zu sehen.
Und damit auch die hässlichen Streifen auf allen möglichen Oberflächen. Sowie natürlich Wollmäuse und diverse weitere Anzeichen in den Ecken für den fälligen Frühjahrsputz.
Aber warum sich beim Reinigen und Auffrischen nur auf das materielle Umfeld, also die Wohnung beschränken?
Mach doch gleich den Rundumschlag für Körper und Geist in einem Abwasch.

weiterlesen

Mindfuck-ZEN

View post on imgur.com

Mindfuck-ZEN

 

„I don’t absolutely necessirally agree with anything, I say.“

– unbekannter Verfasser

 

Die Macht der Imagination.
Eigentlich eine feine Sache. Manchmal allerdings auch nicht ganz risikolos, wenn zur falschen Zeit am falschen Ort entfesselt.
Im Straßenverkehr das Gesehene aus den „Fast&Furious“-Filmen mit dem eigenen Wagen umsetzen?
Keine gute Idee.
Während der morgendlichen Besprechung im Büro einfach mal verwegen auf den Konferenztisch springen und dem Chef (und allen anderen Anwesenden gleich mit) mal gehörig die Meinung geigen?
Könnte blöd ausgehen.
Aber von solchen eher kleinlichen Beispielen mal abgesehen: Was spricht dagegen, sich seiner Phantasie zu bedienen und die Welt öfter mal aus einem ganz eigenen Blickwinkel zu betrachten?

weiterlesen